Zum Inhalt springen

Jeweils nach Ausbildungsstand können zur Erweiterung der Fähigkeiten folgende Formen mit den Übungsgeräten Stock, Säbel, Schwert, Speer und Fächer erlernt werden.

Der Stock - Gun

Im Umgang mit dem Stock erfahren wir, wie wichtig es ist, flexibel zu sein und die Bewegungen exakt auszuführen, da der Stock scheinbar sehr starr ist und erst noch zum Leben erweckt werden muss.

Der Stock steht für Aufrichtung, er symbolisiert unsere Wirbelsäule. In der chinesischen
5-Elemente-Lehre ist der Stock dem Element „Holz“ zugeordnet. Holz belebt den Übenden.
In der Tierwelt ist der Stock dem Drachen zu geordnet. Unsere Wirbelsäule wird auch Drachenknochen genannt. In den Formen ähneln die Bewegungen dem Schwanz des Drachens.

Dem Erlernen der Stockformen geht das Einüben von Stocktechniken zum Kennenlernen und zur besseren Handhabung des Stockes voraus, bzw. werden die Einzeltechniken als Vorübung zum Aufwärmen eingeübt.