Zum Inhalt springen

Der Fächer

In den Tai Chi-Fächer-Übungen finden sich die Techniken und Bilder aus den Übungskünsten des Tai Chi Chuan mit dem Langschwert, Dolch, Säbel sowie aus den verschiedenen Freihandformen wieder. Der Ablauf der Tai Chi-Fächerform enthält als inszenierter Kampf (Schattenboxen) langsamere und schnellere Sequenzen, entsprechend einem tatsächlichen Kampfverlauf. Die Kunst des Fechtens mit dem Fächer ist gleichermaßen Kampfkunst und Bewegungskunst, eine tänzerisch-martialische Schulung für Körper und Geist.
Das Üben mit dem Fächer gehört zu den schönsten Übungsmethoden im Tai Chi Chuan. Die weitausgreifenden, anmutigen Bewegungen faszinieren sowohl den Betrachter als auch den Übenden selbst. ...

Tai Chi Fächer Geschichte

In den alten Zeiten war es in China den Untertanen oft verboten, die Kampfkunst mit Waffen zu erlernen, darum wurden mit dem Fächer die gleichen Figuren geübt, wie sie für den Dolch, das Schwert oder den Säbel nötig waren. So konnten die alten Tai Chi Meister ihre Kunst weitergeben. Außerdem gab es Fächer, deren "Speichen" aus angespitzten Metallstäben bestanden, es waren Eisenfächer mit versteckten Klingen, so dass auch der Tai Chi Fächer eine gefährliche Waffe sein konnte, mit seinen vielen kleinen Messern bzw. Speeren. Der geschlossene Tai Chi Fächer wurde genutzt um zu blocken und zu stechen.

Auf Basis der 24er Peking Form werden folgende Formen angeboten:

24er Peking Form mit Wind & Feuerringen

Die „Wind & Feuer"-Ringe (chinesisch: Feng Huo Lun) wurzeln tief in den alten Mythologien und in den Legenden um Unsterbliche und sagenumwobene Meister. So lässt uns die klassische Literatur Chinas wissen, dass es Na Cha, der „Große" (auch Na Zha, Ne Zha, No-cha) war, der meistgenannte Held in den alten Romanen, der diese magischen Waffen führte.
Mit einem Gewicht von ca. 1 kg pro Ring lassen sich die gewöhnlichen Freihandübungen zu einem intensiven Kraft- und Geschicklichkeitstraining erweitern, einem lebendigen Hanteltraining gleich.
Diese Form in 9 Lehrabschnitten angebotenen Übungen zeigen den Gebrauch der „Wind & Feuer"-Ringe in einer modifizierten Choreografie der 24er-"Peking"-Form in der Yin/Yang-Version mit langsamen und schnellen Sequenzen und Entladungen (Fa Jing).

 

Alle Tai Chi Waffen - Formen habe ich bei Lehrgängen der Tao-Academy Wilhelmshaven von den Meistern Andrew Dabioch und Ingo Schmidt gelernt.

Die Texte habe ich teilweise den Beschreibungen auf der Homepage der Tao-Academy entnommen und modifiziert.