Zum Inhalt springen

Nord-Shaolin Lang-Faust Kung Fu - Shaolin Pei Pai Chang Quan

Tai Tzu Chang Quan - Des Kaisers "Lange Faust"

Die "Tai Tzu Chang Quan" geht auf den legendären Kaiser Zhao Kuang-Yin (927–976), dem Begründer der Nördlichen Song-Dynastie (960-976), zurück.

Dessen Tempelname war "Tai Tzu", wörtlich: Großer Vorfahre.

Zhao Kuang-Yin war sehr versiert in den Kampf- und Übungskünsten und ein gelehrter Mann. Er erlernte das Affenboxen (Hou Chuan) sowie vom Begründer des Liuhe Bafa Quan (Lio Ho Ba Fa Chuan / Wasserboxen), Chen Hsi-I, auch das Tai Chi-Griffel-Qi Gong (Tai Chi Chih Gong).

Kaiser Zhao lehrte während seiner Amtszeit seiner eigenen Garde 32 Formen der Kampfkunst, die grundlegend sowohl für die Entwicklung des Shaolin Lang-Faust Kung Fu als auch für das später so genannte Tai Chi Chuan und andere Systeme wurden.

Die "Tai Tzu Chang Quan"kam über Taiwan mit dem Meister Hwang Ching Zeng nach Deutschland. Über die Linie von Meister Edson Vljit, ehemaliger Schüler von Meister Hwang Ching Zeng, habe ich die "Tai Tzu Chang Quan" gelernt. Die "Tai Tzu Chang Quan" wird ebenfalls an der Tao Academy Wilhelmshavenn unterrichtet.

Die "Tai Tzu Chang Quan"ist Prüfungs-Inhalt der Stufe 8 - orange/grüne Schärpe

Quellen:

Lehr-DVD und Beschreibung: Tao-Academy Wilhelmshaven