Zum Inhalt springen

Historie

Am 22.Februar 1866, als in Hannover noch König Georg V. regierte, wurde in Salzhausen unser Männer-Turn-Verein gegründet und sogleich die ersten Statuten ausgearbeitet.

In den Vorstand wurden gewählt:

Adolph Knocke als Sprecher

K. Völker als Schrift- und Säckelwart

E. Woltmer als Turnwart

W. Krüger als Zeugwart

P. Mestmacher als Turnwart-Ammann

Erster Turnplatz, mit Reck und Barren ausgestattet, wurde der freie Platz hinter dem "Deutschen Haus" jahrzehntelang genutzt. In den Wintermonaten verlegte man die Übungsstunden in den Saal des gleichen Gasthauses im ersten Stock.

1871

Einweihung der ersten Vereinsfahne mit der Inschrift: "Gewidmet von den Frauen und Jungfrauen" anläßlich der Friedensfeier.

1874

Das 8. Turnfest des Unter-Elbe-Bezirks fand in Salzhausen statt. Ordnungs- und Freiübungen, Riegenturnen  und Kürturnen erfreuten das zahlreich erschienene Publikum.

1884

Zusammenschluss von MTV und Gesangverein mit dem neuen Namen: Gesang- und Turnverein zu Salzhausen. Auch die Fahne wurde gleichermaßen im Namen geändert.

1890

Trennung der Vereinsehe. Der MTV hatte zu der Zeit 24 Mitglieder.

1891

Der Vorturner Weber, der sich bei der Vereinsarbeit besonders verdient machte, wurde zum ersten Ehrenmitglied ernannt.

1900

Das Schauturnen des MTV war eine gelungene Veranstaltung, über die sogar ausführlich im "Winsener Nachrichten" berichtet wurde. Erstmals wurde in den Protokollen über Anschaffungen von Trommeln und Pfeifen berichtet.

1902

Vereinswirt Friedrich Thiede ließ einen Saal errichten und eine Turnhalleneinrichtung beschaffen, die dem Verein gegen 60,-- Mk Miete jährlich zur Verfügung gestellt wurde.

1904

Bildung einer Altersriege, um auch den älteren Jahrgängen die Teilnahme zu ermöglichen.

1908

Gründung einer Knabenabteilung.

1908

Für die Theatergruppe des MTV wurde eine Bühne beschafft.

1910

Erstes Fest der Turnvereinigung Kreis Winsen in Salzhausen. Galt auch als Stiftungsfest. Viele hundert Gäste waren gekommen, um das erste große Turnen in dieser Region zu sehen.

1912

Der MTV erwirbt einen eigenen Sportplatz hinterm Schützenhof für 0,50 Mk je Quadratmeter. Einweihung fand am 21./22.September 1912 statt.

1914

Bei Ausbruch des 1. Weltkrieges gehörten dem Verein 128 Mitglieder an.

1919

Am 14. Januar wurde mit der Hauptversammlung der Verein wieder aufgebaut. Der Spielmannzug wurde neu formiert.

1920

Im September wurde die erste Frauenabteilung mit allen Rechten und Pflichten eingegliedert.

1926

60 Jahre Männer-Turnverein-Salzhausen. Das 11. Bezirksturnfest des Turnbezirks Winsen wurde mit diesem Festtag verbunden. Eine Großveranstaltung mit 39 Vereinen und 250 Turnern.

1927

Feldspiele wurden aufgenommen. Faustball und Fußball standen im Vordergrund.

1931

Eine Kinderabteilung mit regelmäßigen Übungsstunden wurde eingeführt.

1935

Mit der Fertigstellung eines Schwimmbeckens wurde auch die erste Schwimmabteilung des MTV im Jahre 1936 gegründet. Das erste Schwimmfest wurde 1937 veranstaltet. Die Badeanstalt galt in derdamaligen Zeit als mustergültige Anlage.

1933 
-
1945

Turnen und Sport gerieten mehr und mehr unter politischen Einfluss. Das eigentliche Vereinsleben hatte wenig Raum. Dennoch fand am 22.Februar 1941 die 75-Jahrfeier des MTV statt. Auch 1942 gab es Veranstaltungen wie den Werbeturntag mit einem Ortsvergleichswettkampf im Sechskampf. (Barren, Kür und Pflicht, Pferdsprung, Reck, Gemeinschaftsübungen und Korbballwurf).

1945

Schon am 6. November rief der Vorsitzende Friedrich Behrens zur 1. Hauptversammlung nach dem Krieg. 56 Mitglieder waren anwesend. Die Fußballabteilung war bereits im Herbst 1946 wieder aktiv. Auch die Frauenabteilung trat schnell wieder auf den Plan.

1946

Der neue Vorstand am 26. September 1946 setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Otto Gellersen sen.
Stellvertreter   : Wilhelm Koch
Schriftwart      : Werner Paarmann
Kassenwart     : Ferdinand Hornbostel
1. Turnwart     : Karl Harms
2. Turnwart     : Erwin Post
Zeugwart        : Heinrich Albrecht jun.
Spielwart        : Eckart Kanefendt
Sportwart       : Hermann Müller
Jugendwart     : Otto Gellersen jun.
1. Turnwartin  : Else Mestmacher
2. Turnwartin  : Anneliese Rüter
177 Mitglieder zählte der Verein.

1951

Mitgliederzahl wächst auf 227 Erwachsenen und 108 Kinder. Der Spielmannzug machte unter Leitung von W. Jürgensen einen neuen Anfang.

1956

90-Jahrfeier beim 8. Kreis-Turn- und Sportfest. 8 Wettkampfarten wurden präsentiert wie z.B. Turnen, Leichtathletik, Schwimmen, Tischtennis und Fußball. Über 40 Vereine mit 1.000 Turnern und Sportlern waren anwesend.